Zypern

Heitere Gelassenheit prägt das Leben der Insel zwischen Orient und Okzident trotz der nach wie vor politischen Teilung in Nord und Süd. Ungeachtet der politischen Teilung durften wir 10 Tage Natur - & Kultur Zypriens geniessen. Das war toll und einfach super. Danke Ismini für die grossartige Führung, Begeisterung, Informationen und die geniale Betreuung. Eine Wanderwoche zum Empfehlen.


02. 03. 2017_1. Wanderung

Madhari Wanderpfad

 

Im einsamen Osten des Troodos-Gebirges wandern wir durch Wälder aus Aleppokiefern und Buschwald mit einheimischen Goldeichen. Speziell!




04.03.2017_2. Wanderung

Natur und Kultur

 

Zwei der schönsten Scheunendachkirchen der Insel sind heute Ausgangs- und Endpunkt unserer Wanderung. Dazwischen liegt ein Eselspfad auf dem unser Blick auf kunstvoll terrassierte Weinberge schweift.


05.03.2017_3. Wanderung

Troodos, im Zeichen des Wassers

Kalydonia Wasserfall

 

Auf dem Pfad der Frühlingsgöttin Persephone bieten sich uns immer neue Ausblicke über die mit Kiefern bedeckten Berge. Aber nicht nur Kiefern zeigten sich uns. Beim Start der Wanderung auf ca. 1750 müM laufen wir über Schnee. Diesen Winter hatte es über 100 cm Schnee. Hier oben wir Ski gefahren.


06.03.2017_4. Wanderung

Hoch über dem Aphroditefelsen

 

Beim sagenumwobenen Felsen der Aphrodite starten wir zu unserer Wanderung der Küste entlang von steil abfallenden Klippen nach Pissouri.  Dieser Ort war für mich sehr schön!  Zum geniessen und ein Ort für viele schöne Fotosujet. Weisser Fels, stahlblaues Wasser. Einfach phantastisch!


07.03.2017_5. Wanderung

AVAGAS - Schlucht

 

Vom urigen Dorf Innia wandern wir vorbei an Weinbergen. Geniessen den Blick auf die Lara-Bucht wo die Karettschildkröte ihre Eier legt. Die AVAGAS-Schlucht gehört zu den eindrücklichsten Naturdenkmälern.


08.03.2017_6. Wanderung

Chryssorogiatissas Kloster

Pano Panagia

 

In der Nähe von Pano Panagia liegt das Kloster Chryssorogiatisa wo Mönche einen edlen Wein keltern.


10.03.2017_7. Wanderung

Akamas - Halbinsel

 

Das Naturschutzgebiet besticht durch seine Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Unser Weg führt uns durch eine abwechslungsreiche hügelige Landschaft vorbei an Abhängen und Schluchten.